GAZELLE-Pipeline

Die GAZELLE-Leitung wird die Versorgungssicherheit für Erdgas weiter stärken und zugleich die strategische Bedeutung der Tschechischen Republik erhöhen

Die Gasindustrie ist ein wesentlicher Bestandteil des Tschechischen Energiesektors – und keine andere Energiequelle bietet ähnliche Möglichkeiten und Sicherheiten wie Erdgas. Nicht nur handelt es sich um die umweltfreundlichste aller nicht-erneuerbaren Energiequellen, sondern zugleich sind auch die in der Tschechischen Republik bestehenden Bedingungen hinsichtlich Versorgungssicherheit und -verlässlichkeit als überdurchschnittlich anzusehen. Eine Schlüsselrolle hierbei spielt die Diversifikation der Transportwege, welche sowohl Gaslieferungen aus Norwegen, als auch von Russland aus ermöglichen.

NET4GAS Grafik: Details der GAZELLE-Pipeline

NET4GAS Grafik: Details der GAZELLE-Pipeline

Die künftige Verbindung der nördlichen und südlichen Transportrouten durch die GAZELLE-Leitung wird dieses bereits hohe Niveau der Versorgungssicherheit weiter verbessern und zugleich die strategische Bedeutung der Tschechischen Republik erhöhen, die die europäische Haupttrasse für den Transport von Erdgas aus Russland in den Westen darstellt. Die Staaten der Europäischen Union (EU) müssen mehr als die Hälfte ihrer Brennstoffe und Energieressourcen importieren, um ihren Bedarf zu decken – und dieser Anteil wird bis zum Jahr 2050 auf 80 Prozent steigen. Aus diesem Grund suchen die EU-Länder gemeinsam nach Wegen, die Versorgungssicherheit und -verlässlichkeit ihrer Energielieferungen zu erhöhen. Die neue Hochdruck-Gas-Pipeline GAZELLE in der Tschechischen Republik ist ein Bestandteil dieser Maßnahmen.

Durch diese neue Transportroute wird eine Anbindung der Tschechischen Republik and russische Gaslieferungen nach Europa über die „nördliche Route“ ermöglicht – d.h. über die Nord Stream Pipeline, welche von Russland aus auf dem Grund der Ostsee nach Greifswald in Deutschland verläuft. Von dort aus ist sie mit der OPAL-Pipeline verbunden, die bis zum deutsch-tschechischen Grenzort Brandov verläuft.

Entwurf und Konstruktion der neuen Pipeline wurde vom Unternehmen ILF Consulting Engineers, s.r.o. durchgeführt, welches auch verantwortlich zeichnet für die Projektdokumentation, beginnend mit der Entwurfsplanung bis hin zur Ausführungsplanung und Materialwahl. Verhandlungen bezüglich Eigentumsrechten sowie Anhörungen in Zusammenhang mit der Baudurchführung und damit in Verbindung stehenden Hoch- und Tiefbauarbeiten wurden für NET4GAS, s.r.o von RWE Plynoprojekt, a.s. durchgeführt.

Bedeutung der GAZELLE-Pipeline

  1. Erhöhte Versorgungssicherheit mit Gas innerhalb der Europäischen Union. Die GAZELLE-Pipeline ist eine neue Transportroute für russisches Gas, welche besondere strategische Bedeutung im Falle einer Unterbrechung der Gaslieferungen über die Ukraine erlangt.
  2. Erhebliche Steigerung der Zuverlässigkeit von Gaslieferungen in alle Zentral- und Osteuropäischen Märkte (CEE), einschließlich der Tschechischen Republik.
  3. Stärkung der strategischen Bedeutung der Tschechischen Republik als europäische Haupttrasse für den Transport von Erdgas von Ost nach West.
  4. Ermöglicht Diversifizierung der Gaslieferungen in den tschechischen und die europäischen Märkte.
  5. Erschließt neue Kapazitäten im bestehenden tschechischen Weiterleitungssystem. Unter einer kurzfristigen Betrachtung wird die GAZELLE-Pipeline Falle einer Lieferunterbrechung Gas an anderen Grenzübergabestellen aufnehmen können. Langfristig gesehen wird die Grenzübergabestelle in Brandov die Nutzung hinreichender Einspeisekapazitäten ermöglichen, die zur Erfüllung langfristiger Verträge bezüglich des Eigenverbrauchs in der Tschechischen Republik benötigt werden.
  6. Als neue Lieferquelle wird GAZELLE die Flexibilität erhöhen, mit der wir auf kritische Situationen auf dem Gasmarkt reagieren können

 

Über NET4GAS:

NET4GAS ist ein zuverlässiger, starker und sicherer Ferngasnetzbetreiber, welcher seinen nationalen und internationalen Partnern die benötigte Transportkapazität zusichert. Allen Gas vertreibenden Gesellschaften wird fairer Zugang zum Gas-Transportsystem gewährt. NET4GAS s.r.o transportiert Erdgas in der Tschechischen Republik mittels eines Pipeline-Netzes mit einer Länge von 3.642 km.

Pressekontakt:

Milan Řepka
Unternehmenssprecher
T: +420 220 225 427
M: +420 739 537 461
E: milan.repka@net4gas.cz

 

Empfehlen/Bookmark

Kommentar schreiben