GAZELLE Pipeline: Über die Bauarbeiten

Wie die Route der Pipeline geplant wurde

Ein Großteil der Planung der Bauarbeiten entfiel auf die Trassenführung der Pipeline. Als erster Schritt wurden Landkarten der Umgebung studiert und die Bedürfnisse des Projekts mit dem auf dem jeweiligen Gelände gegebenen Möglichkeiten in Einklang gebracht. Als nächstes mussten alle potentiellen baulichen Einschränkungen (Wohngebiete, geschützte Naturdenkmäler etc.) zusammen mit allen topographischen Hindernissen berücksichtigt werden. Die gesamte Streckenführung der Pipeline wurde dann einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) gemäß dem Gesetz Nr. 100/2001 Coll. unterzogen, um eine Genehmigung des Ministeriums für Umwelt zu erhalten. Schließlich mussten die betroffenen Grundbesitzer ihre Zustimmung zu dem Bohren von Bohrlöchern und die Ausführung der geotechnischen Messungen erteilen.

NET4GAS erhielt die Genehmigung für die Bauarbeiten auf der Grundlage einer Umweltverträglichkeitsprüfung, welche im September 2008 durchgeführt wurde. Als beste Option wurde empfohlen, die Pipeline entlang der gleichen Route wie bereits bestehende Pipelines zu bauen, so dass neue Flächen nur im Abschnitt zwischen Mladotice und Chomutov erschlossen werden mussten.

Welche Bedeutung die Pipeline für Sie persönlich hat

Der größte Teil der Pipeline wird den bereits in Betrieb genommenen Pipeline-Abschnitten folgen, die fernab von Städten oder bewohnten Gebieten durch offenes Land führen. Die für das Projektdesign verantwortliche RWE Plynoprojekt ist beauftragt, Verträge über Grunddienstbarkeiten mit all jenen auszuhandeln und abzuschließen, deren Land für die neue Pipeline verwendet wird. Der Investor NET4GAS plant als Gegenleistung für Wegerechte finanzielle Ausgleichszahlungen zu leisten. Ferner sollen eventuelle Einschränkungen durch die Bauarbeiten, d.h. entstehend durch die Verlegung von Rohren oder das Entfernen von Strukturen, die eine Gefahr für die Sicherheit der Gastransporte darstellen könnten, durch Schadensersatzzahlungen abgegolten werden. Für Landbesitzer wird die Grunddienstbarkeit die einzige derartige Beschränkung darstellen, welche aus Sicherheitsgründen erforderlich ist. Das Gesetz Nr. 458/2000 Coll. (das „Energiegesetz“) erfordert die Einrichtung einer vier Meter breiten Schutzzone zu jeder Seite des Grundrisses der Pipeline hin. Zusätzlich wird für die Zwecke des Schutzes von Leben, Gesundheit und Eigentum eine „Sicherheitszone“ definiert. Dabei handelt es sich um einen 200 m breiten Geländestreifen entlang beider Seiten der Pipeline. Bei Bauprojekten, die im öffentlichen Interesse sind, sieht das Energiegesetz auch die Möglichkeit der Enteignung vor.

NET4GAS Grafik: GAZELLE Bauarbeiten

NET4GAS Grafik: GAZELLE Bauarbeiten

Die beim Bau der neuen Pipeline eingesetzten Verfahren basieren auf bewährten Verfahren und Methoden („Best Practice“) des modernen industriellen Managements und entsprechen darüber hinaus zahlreichen tschechischen und internationalen Normen und Vorschriften. Dementsprechend wird vor Beginn der Arbeiten ein Maßnahmenplan zur Handhabung der Auswirkungen von Lärm und Baustellenverkehr auf die örtlichen Straßen, sowie ein Plan zur Minimierung der Auswirkungen der Bauarbeiten auf die Landschaft und die Umwelt im Allgemeinen, erstellt. Grundbesitzer und örtliche Behörden werden über die Arbeitszeiten, die eingesetzten Arbeitsmethoden und -maßnahmen sowie die Dauer der Bauarbeiten informiert.

Die für den Bau der Pipeline verwendete Landfläche wird sich auf ein Minimum beschränken – ein Korridor von 36m Breite bzw. 30m Breite in Wäldern.

 

Über NET4GAS:

NET4GAS ist ein zuverlässiger, starker und sicherer Ferngasnetzbetreiber, welcher seinen nationalen und internationalen Partnern die benötigte Transportkapazität zusichert. Allen Gas vertreibenden Gesellschaften wird fairer Zugang zum Gas-Transportsystem gewährt. NET4GAS s.r.o transportiert Erdgas in der Tschechischen Republik mittels eines Pipeline-Netzes mit einer Länge von 3.642 km.

Pressekontakt:

Milan Řepka
Unternehmenssprecher
T: +420 220 225 427
M: +420 739 537 461
E: milan.repka@net4gas.cz

 

Empfehlen/Bookmark

Kommentar schreiben