Allgemeine Geschäftsbedingungen für Digital News

§ 1 Vertragsinhalt

(a) Die BRAND CONTRAST stellt dem Kunden eine Internetplattform (Digital News) zur Verfügung, auf denen der Kunde eigene Inhalte veröffentlicht.
(b) Das Vertragsverhältnis kommt durch schriftliche Annahme des Angebots der BRAND CONTRAST zustande, wobei auch eine Auftragserteilung per E-Mail der Schriftform genügt. Mit Auftragserteilung bestätigt der Kunde auch die Geltend dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Leistungsbeschreibung

(a) BRAND CONTRAST stellt dem Kunden die Internetplattform Digital News zur Verfügung.

(b) BRAND CONTRAST gewährleistet nur eine begrenzte Verfügbarkeit von maximal 99% im Jahresmittel. Die Server liegen bei der Strato AG und wir  verweisen für die Details auf deren AGB und technische Leistungen.

(c) BRAND CONTRAST verpflichtet sich, den Inhalt nur für die Dauer von einem Jahr vorzuhalten.

§3 Pflichten des Kunden

(a) Der Kunde verpflichtet sich, alle rechtlichen Anforderungen, die die Verbreitung von Inhalten betrifft, sowie datenschutzrechtliche Bestimmungen einzuhalten. Der Kunde wird die zu veröffentlichenden Inhalte auf mögliche Gesetzesverstöße hin prüfen, um sicherzustellen, dass Dritte nicht geschädigt werden.

(b) Der Kunde stellt BRAND CONTRAST von jeglichen Ansprüchen Dritter frei, die sich aus der Verletzung von Rechten Dritter durch die vom Kunden gelieferten Inhalte ergeben bzw. ersetzt ihr sämtliche Schäden einschließlich der Kosten der rechtlichen Vertretung. BRAND CONTRAST ist nicht verpflichtet, die überlassenen Inhalte zu prüfen und daher nicht haftbar für durch den Kunden veröffentlichte Inhalte.

(c) BRAND CONTRAST behält sich das Recht vor, obszöne, rechtswidrige, zu stark werbliche oder beleidigende Inhalte abzulehnen und die Inhalte vorübergehend offline zu stellen, bis die Angelegenheit rechtskräftig geklärt ist.

§ 4 Vertraulichkeit

(a) BRAND CONTRAST verpflichtet sich, die Namen oder E-Mail-Adressen von Kunden vertraulich zu behandeln und ausschließlich zur Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistung einzusetzen.

(b)  Soweit nichts anderes vereinbart ist, hat BRAND CONTRAST das Recht, den Namen und da Logo des Kunden für Werbezwecke als Referenz zu verwenden.

§ 5 Sonstige Bestimmungen

(a) Änderungen, Erweiterungen oder sonstige Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

(b) Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige Regelung als vereinbart, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt.

(c) Es gilt Deutsches Recht

(d) Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.